Lachgassedierung

Viele Menschen empfinden eine zahnärztliche Behandlung als unangenehm. Nicht selten spricht man von Zahnarztangst. Auch ein ausgeprägter Würgereiz ist weit verbreitet und bereitet Patient und Behandler oft große Schwierigkeiten.


Deshalb bieten wir eine Behandlung unter Lachgassedierung an. Sie hilft Ihnen dabei, Ängste und Stress zu abzulegen, indem sich Körper und Geist entspannen. Eine Behandlung mit Lachgas reduziert außerdem ihre Schmerz- und Zeitwahrnehmung, sodass Eingriffe wesentlich angenehmer und kurzweiliger für Sie verlaufen.


Und dennoch haben Sie weiterhin die volle Kontrolle: Sie bleiben durchgehend bei Bewusstsein, sodass die Kommunikation zwischen Patient und Zahnarzt weiterhin stattfindet.


Die individuell auf Sie abgestimmte Mischung aus Sauerstoff und Lachgas wird über eine kleine Nasenmaske eingeatmet. Nach Ihrer Zahnbehandlung lässt die Sedierung rasch nach, sobald  kein Lachgas mehr zugeführt wird. Somit können Sie schon nach kurzer Zeit die Praxis auch ohne Begleitung problemlos verlassen.


Lachgas ist eines der am häufigsten untersuchten Pharmaka und eines der am besten steuerbaren, heute zugelassenen Beruhigungsmittel - seit über 100 Jahren bekannt und millionenfach angewendet.