Zahnfüllungen – Wenn der Zahn der Zeit Spuren hinterlässt

Wird Karies in einem sehr frühen Stadium an einem Zahn entdeckt, so kann diese unter Umständen auch ohne das lästige Bohren behandelt werden.

mehr…



Die Qual der Wahl hat man, wenn ein Zahn eine Füllung braucht. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl des Füllungsmaterials. Die neuen Komposit-Füllungswerkstoffe  sind frei von Quecksilber und haben wegen ihres hohen Keramikpartikelgehalts eine hohe mechanische Stabilität. Die Füllungsmaterialien sind in verschiedenen Zahnfarben erhältlich und können daher bei Füllungen mit hohen ästhetischen Ansprüchen in den Zahn eingebracht werden.  Durch eine spezielle Adhäsivtechnik verbindet sich die Füllung mit kleinsten Mikroverzahnungen mit dem Zahngewebe.










Eine äußerst hochwertige und dauerhafte Variante sind Einlagefüllungen oder auch Inlays. Sie werden nach einer Gebissabformung  im indirekten Verfahren im Zahntechnikerlabor hergestellt und anschließend in die Zahnkavität eingesetzt. Als zahnfarbene Werkstoffe hierfür eignen sich Vollkeramik, Komposit. In Einzelfällen können aber durchaus auch Inlays aus einer Edelmetalllegierung ihre Berechtigung haben.